Toblerone

Was im Site#page-Skin unbedingt drin sein sollte

(Hier der Site#page-Skin des Root-Layouts zum Vergleich.)

  1. Zwischen <head> und </head>:
    <script type="text/javascript" src="<% site.href main.js %>"></script>
  2. Zwischen <body> und </body>:
    <% response.body %> und <% response.message %>

Fehlt das Script-Tag (1.), so wird z.B. das Passwort beim Login auf diesem Site nicht verschlüsselt verschickt, und der Image-Upload funktioniert nicht. (Letzteres versuche ich bei Gelegenheit noch zu ändern.)

Fehlen die Response-Macros (2.), wird auf dem Site sowieso nicht viel zu sehen sein.

Link-Macros

Die Link-Macros gibt es alle nach wie vor noch, nur hat sich etwas Grundsätzliches an ihrem Einsatzgebiet geändert.

Das globale <% link %>-Macro kann stets verwendet werden, um irgendeine URL zu verlinken:

<% link !antville.org "Antvista 1.2" %>

Daraus wird dann: Antvista 1.2

Sie haben sicher schon bemerkt, dass die Parameter ohne to= oder text= auskommen. Wenn Sie wollen, können Sie das natürlich noch dazuschreiben, es ist jedenfalls nicht mehr nötig.

Und Anführungszeichen sind nur zu setzen, wenn der Parameterwert ein Leer- oder Sonderzeichen enthält. Macht aber auch nix, wenn die immer dabeistehen.

Jetzt aber zu den anderen Link-Macros

...zum Beispiel <% site.link %>.

Damit können Sie in Antville 1.2 nur noch innerhalb des Sites verlinken, z.B. zu den Preferences:

<% site.link edit Preferences %>

Daraus wird dann:

Anderes Beispiel: Galleries.

<% site.galleries.link "Getaggte Bilder" %>

Wird zu: Getaggte Bilder

Das Macro überprüft automatisch, ob es überhaupt angezeigt werden soll; das hängt von den Berechtigungen des Userchens ab, für den das Macro aufgerufen wird. Deswegen sehen Sie oben zwar den Link zu den Galleries, aber nicht den zu den Preferences (da darf nur ich hin).

Genauso funktioniert das mit den anderen Link-Macros, ob <% story.link %> oder <% poll.link %>, nur eben innerhalb einer Story bzw. eines Polls.

Und wie verlinkt man nun direkt eine Story?

Wenn Sie das nicht eh gleich mit HTML und dem <a>-Tag machen wollen, und Ihnen auch das <% link %>-Tag zu mühsam ist, dann verwenden Sie am besten dieses Makro:

<% story 1794876 link %>

Dieses Makro finden Sie (ohne den "link"-Parameter) auch in der Liste all Ihrer Stories.

Daraus wird dann: Link-Macros

Der Titel der Story (sofern vorhanden) wird automatisch zum Linktext.

Aber Vorsicht: Stories lassen sich nur in Skins einbinden, nicht in andere Stories. Sonst gibt's einen Macro-Fehler.

Ohne den "link"-Parameter wird natürlich die ganze Story gleich an Ort und Stelle eingebettet.

Außerdem gibt's noch den "url"-Parameter, der spuckt nur die Adresse der Story aus:

<% story 1794876 url %>

Das Ergebnis: !tobi.antville.org

Und genauso funktioniert das mit Bildern, Files usw.

<% image "mini-ant" %>

<% file "tunnel1" url %>

!www.antville.org

Zu guter letzt

Auch Inhalte anderer Sites lassen sich mit diesen Makros in Stories oder Skins einbinden.

Einfach den Site-Namen (nicht den Titel) und einen Schrägstrich vor die ID des gewünschten Objekts und her mit den Abmahnungen wegen Copyright-Verletzungen:

<% image mks/mks-2007-03-17-vienna05 %>

<% poll help/2074 link %>

Beep?

Es gibt da sicher noch ein paar Details, aber die lass ich dann so nach und nach aus dem Sack.

Bestimmen der Zeichenlänge in der History

Die Anzahl der Zeichen (oder Worte), nach denen jede Vorschau auf eine Story oder einen Kommentar in der History abgeschnitten wird, kann man im <% story.content %>-Macro mit den Paramtern limit und delimiter beeinflussen.

<% story.content part="title" as="link" limit="5" delimiter=" " %>

Das ist prinzipiell keine Neuerung, nur haben sich in der zugrundeliegenden Programmbibliothek, die Antville hier nutzt, die Parameter etwas verändert.

limit definiert die maximale Anzahl der Elemente, nach denen abgeschnitten werden soll.

Früher wurden damit einzelne Zeichen gezählt, die mindestens erscheinen sollten. Erst danach und dem darauffolgenden Leerzeichen sollte mit Abschneiden begonnen werden.

Ab sofort bestimmt ein zweiter Parameter, was überhaupt gezählt werden soll:

delimiter definiert das "Stoppsignal", mit dem je ein neues Element gezählt wird.

Im Beispiel wird daher mit Abschneiden nach 5 Elementen begonnen, die mit Leerzeichen getrennt sind, also nach fünf Wörtern.

Sollen nur einzelne Zeichen gezählt werden, ist delimiter="" zu setzen.

Das <% story.content %>-Macro finden Sie meistens (d.h. sofern Ihr Layout nicht allzusehr modifiziert wurde) im Story#history-Skin Ihres Sites.

Nicht erst seit Antville 1.2

wissen wir: "A backup a day keeps the admin at bay."

Daher werden auch täglich die Datenbank und die statischen Dateien (Bilder, Files, Skins) auf einen anderen Rechner kopiert.

Alles ohne Aufpreis zu den ohnehin schon spendierten Möglichkeiten.

Trotzdem empfehle ich in Layout-Dingen experimentierfreudigen Menschen wärmstens, jetzt gleich, sofort und auf der Stelle ihr Layout zu exportieren und an einer gut wiederauffindbaren Stelle der eigenen Datenträgersammlung zu speichern.

Danach werden Sie sicher viel ruhiger und entspannter Skins verändern, das Layout resetten oder ein anderes Layout importieren.

Mit ein paar Klicks können Sie jederzeit wieder zum Ursprungslayout zurückkehren, ganz ohne fremde Hilfe.

Autonomie rockt.

Ein paar Informationen zur neuen Nomenklatur

Benutzer-Rollen

  • Ein Benutzer ist "Owner" (früher: "Admin"), wenn er zu allen Einstellungen im Site Zugang hat, egal in welchem Modus sich der Site befindet (s.u.)
  • Die Rollen "Contributor" und "Manager" sollten sich wie gehabt verhalten.

Site-Modus

  • Ein Site ist "closed", wenn nur "Owner" Zugang dazu haben. Und natürlich die Super-User (die können eh immer alles).
  • "restricted" ist der Names des Modus für einen Site, zu dem auch ein "Manager" oder "Contributor" Zugang hat. Sollte identisch mit dem früher als "offline" bezeichneten Zustand sein.
  • Der Standardmodus eines Sites ist "public" (früher: "online"); alle Besucher haben Zugang.
  • Ein Site ist "open", wenn jeder eingeloggte User Stories schreiben, sowie Bilder und Files hochladen kann. Früher wurde dies durch die Checkbox "allow contributions" geregelt.

Story-Modus

  • Der Modus "featured" bewirkt das, was früher mit der Checkbox "Show this story on the front page" eingestellt wurde.
  • "hidden" ist das Pendant dazu: die Story ist zwar online wird aber nicht auf der Frontpage angezeigt.
  • Eine Story ist "closed" wenn sie nur noch für den User erreichbar ist, der sie geschrieben hat, außerdem für einen "Owner" oder "Manager".
  • Für alle sichtbar wird die Story im Modus "public" (natürlich nur, sofern der Site es zulässt). Bearbeitet werden kann sie von einem "Owner" oder "Manager".
  • Soll eine Story auch von einem "Contributor" bearbeitet werden können, muss sie als "shared" veröffentlicht werden.
  • Schließlich erlaubt der Modus "open" auch jedem "Subscriber" das Bearbeiten einer Story.
Sie sind nicht angemeldet